Midsommar ist in Schweden nach Weihnachten das zweitgrößte Fest des Jahres und die meisten Schweden feiern es mit Verwandten, Freunden und Nachbarn. Laut Gesetz aus dem Jahre 1953 wird Midsommar immer an dem Samstag gefeiert, der zwischen dem 20. und dem 26. Juni liegt. Der Freitag davor wird midsommarafton (Mittsommerabend) genannt und der Samstag midsommardag (Mittsommertag). Obwohl der Freitag kein offizieller Feiertag ist, haben die meisten Geschäfte geschlossen und die Bewohner der großen Städte pilgern zu den Feierlichkeiten auf das Land. Am Mittsommertag bleibt die schwedische Flagge oft – entgegen der Empfehlung, sie zu Sonnenuntergang oder spätestens 20:30 Uhr einzuholen – über Nacht gehisst.

Im Gegensatz zu den anderen Ländern der Region, wo das Fest durch die Kirche Johannes dem Täufer gewidmet wurde, hat das schwedische Mittsommerfest keine christliche Überformung erfahren.

Eine Augenweide Sonnenunter- und 3 Stunden später Sonnenaufgang. Erlebt und in Bildern festgehalten auf dem Fährschiff nach Turku. Ein Ohrenschmauss mit Musik zum Träumen und Meditieren.
Kommen Sie mit uns zur Mitternachtssonne über dem Nordkap.

Die nordische Landschaft bezaubert mit ihrer Vielfalt der Naturschoenheiten. Die zauberhafte Welt der Schaeren zwischen Stockholm und Turku und das flache Land der finnischen Seen und Waelder bilden den Gegensatz zur eher kargen Fjell- und Fjordlandschaft in Norwegen
Musik und Tanz gehören einfach zum Schwedischen Mittsommerfest.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.